• Tickboard

  • Sektion München

  • Mitkletterzentrale

    Verabrede Dich zum Klettern!
  • Routendatenbank

  • Webcam

  • Newsletter

    Klicke hier um Deine Email Adresse auszutragen.

  • 4e8eee5e-f3ef-40d2-bc02-f27a1e16041aSicherheit: Vorstiegssichern

    Nach unserem letzten Thema, dem Vorstiegsklettern folgt nun das Vorstiegssichern! Grundsätzlich gilt es zuerst immer den Partnercheck durchzuführen.
    Spotten bis zum ersten Haken

    • Spotten (Sicherheitsstellung des Sichernden: beide Arme abfangbereit in Richtung Hüfte des Kletternden strecken, Finger schließen, Daumen anlegen) kann Verletzungen bei Bodenstürzen verhindern. Ziel ist es, dem Partner eine Landung auf den Füßen zu ermöglichen.

    Volle Aufmerksamkeit beim Sichern

    • Nach dem Einhängen der ersten Haken ist die Position des Sichernden in der Regel nahe an der Wand und leicht seitlich versetzt unter der ersten Zwischensicherung.
    • Den Partner beobachten. Reaktionsbereit sein.
    • In Bodennähe – bis über den dritten Haken – präzises Sichern ohne Schlappseil. Jenseits der Bodensturzgefahr (nach dem dritten Haken) ca. 20 – 50 cm Schlappseil.
    • Das zum Clippen benötigte Seil schnell ausgeben.

    Vorsicht beim Sichern bzgl. Gewichtsunterschied: Ist der Kletternde über 10 kg schwerer als der Sichernde, sind gewichts- oder reibungserhöhende Maßnahmen (siehe Panorama-6-2016-Sicherheitsforschung-Gewichtsunterschied beim Sichern) sinnvoll.

    Tipps: Bei uns findet Ihr hierfür Gewichtssäcke, die Ihr Euch mit ca. 2 m Schlappseil in die Anseilschlaufe des Klettergurtes hängt und damit den Gewichtsunterschied ausgleicht.
    Oder nutzt das neue OHM von Edelrid,einen vorgeschalteten Widerstand, der mit einer Expressschlinge im ersten Haken der Sicherungskette installiert wird. Weitere Infos hier.
    Bild DAV